· 

Katzenminze

Die Echte Katzenminze (Nepeta cataria), auch
Katzenmelisse genannt, ist eine Pflanzenart, die zur
Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) gehört


Beschreibung

Die 60 bis 100 cm groß werdende mehrjährige (perenne) Pflanze hat verzweigte, vierkantige,
hohle Stängel (Kollenchymstränge, offen-kollaterale Leitbündel) und kreuzgegenständige Blätter,
der aufrechte Stängel ist bis zum Grund filzig behaart. Die deutlich gestielten zugespitzten Blätter
sind 3 bis 7 cm lang, ei-herzförmig, am Rand sägezähnig gekerbt, auf der Unterseite sind sie graufilzig
und an der Oberfläche grau-grün und weichhaarig (Drüsenhaare).

Von Juli bis September erscheinen weiße bis blassblaue (selten auch rötliche) zygomorphe Blüten,
in entfernten, armblütigen (1- bis >20-blütige) Scheinquirlen (Cymen), in ährenartigen Blütenständen.
Die Unterlippe der Blumenkrone ist in Aufsicht muschelförmig bis schüsselförmig vertieft-gewölbt und gekerbt,
purpurn gefleckt. Der Kelch ist regelmäßig fünfzähnig, die Kelchzähne schräg. Die vier Staubblätter
(zwei kurze und zwei lange) ragen nicht über die Oberlippe hinaus; die Staubblätter und der Griffel
sind aber länger als die geschlossene Blumenkronröhre. Die Blüten bestäuben sich teilweise selbst,
ansonsten werden sie durch Hautflügler wie Bienen und Hummeln bestäubt. Die Blüten sitzen dicht gedrängt
in den Achseln gewöhnlicher oder zu Hochblättern (Brakteen) umgebildeter Laubblätter.

Die Pflanze besitzt einen angenehmen, herben, zitronenartigen, an Minze erinnernden Geruch.

 

Quelle:

Text Wikipedia

Aufnahme im Garten blühende Katzenminze und unser Kater